Die TOP 10 der Mittelklasse: verbrauchsgünstigste Benziner

ADAC Autokostenberechnung
28072014_115828544_1000.jpg
Autos der Mittelklasse sind häufig Familienautos, bei denen die Käufer nicht nur den Fahrzeugpreis bewerten, sondern auch darauf achten, ob eine günstige Autoversicherung möglich ist und welche Autofinanzierung genutzt werden kann. Zudem werfen immer mehr Autokäufer einen Blick auf die Verbrauchszahlen, die auch der ADAC in seinem aktuellen Test zu den Autokosten bewertet hat. Schließlich gehören die Spritkosten im Alltag zu den höchsten Nebenkosten, die nicht unbeachtet bleiben sollten. Verbrauchsgünstige Autos helfen an dieser Stelle, Geld zu sparen und die Haushaltskasse zu schonen. Bewertet wurden in den Klassentests außerdem Fixkosten sowie Werkstatt- und Betriebskosten, um Autokäufer bei ihrer Entscheidung zu unterstützen.

Die verbrauchsgünstigsten Benzin-Modelle

Autokäufer, die sich für ein Benzin-Modell entscheiden, sollten beim Spritverbrauch ganz genau hinsehen und diesen auch in die Autobewertung nach Schwacke einbeziehen. Der Vergleich zeigt die Marken Mazda, Skoda und Suzuki, bei denen es doch deutliche Unterschiede gibt. Das verbrauchsgünstigste Auto im Klassentest des ADAC bietet Skoda mit dem Oktavia 1.2 TSI Active. Der Verbrauch liegt hier bei nur 5,2 Litern Super auf 100 km. Ebenfalls als günstig kann der Mazda 6 Kombi 2.0 SKYACTIVE-G 145 Pr.-Line bezeichnet werden, denn er benötigt lediglich 5,5 Liter. Deutlich mehr Super-Benzin braucht hingegen der Suzuki Grand Vitara 1.6 Club, der mit einem Verbrauch von 8,2 Litern Super angegeben wird.

alle getesten Autos aus dem Bericht
 


Quelle: ADAC
Sie befinden sich hier: Die TOP 10 der Mittelklasse: verbrauchsgünstigste Benziner im 1A-Automarkt.de   (C33331)
Copyright © 2000 - 2021 1A-Infosysteme.de | Content by: 1A-Automarkt.de | 23.06.2021 | CFo: Yes  ( 0.263)